FERIEN FÜR FAMILIEN MIT KINDERN

Ein neues Angebot von Cultourica, dem Experten für ökologischen und nachhaltigen Tourismus in Costa Rica, - auch geeignet für Familien mit Kindern - und jederzeit durchführbar wahlweise 2 oder 3 Wochen. Sie lernen die wichtigsten Vegetationsformen des für seine Artenvielfalt bekannten Landes kennen, also tropischen Nebel-, Regen- und Trockenwald, schauen von oben in Kraterseen auf 3.450 m Höhe und baden an sicheren Traumstränden von Pazifik und Karibik. Unser Hauptanliegen ist es, Sie in Kontakt mit ökologisch bewussten Bauern zu bringen, die dem aktiven Besucher einen Einblick in das Leben auf dem Lande und eigene Betätigungsmöglichkeiten bieten. Alle unsere Unterkünfte liegen in touristisch attraktiver Umgebung, die weitere interessante Aktivitäten ermöglichen.

Programm:

  • 1. Tag:
    Heute kommen Sie in San Jose auf dem internationalen Flughafen Juan Santamaria an. Dort werden Sie abgeholt und zu unserer Pension EL MARANON gebracht, nahe der Hauptstadt, aber mitten im Grünen gelegen!

  • 2. Tag:
    Mit Vogelzwitscher wachen Sie heute morgen in unserem tropischen Garten auf. Auf der Terrasse nehmen Sie Ihr Frühstück mit frischen Mangos, Ananas und Papaya ein. Sie geniessen den wundervollen Ausblick auf das Zentraltal und den Vulkan Poás. Einer unserer Mitarbeiter erläuert Ihnen nun das Programm und beantwortet alle Ihre Fragen zur bevorstehenden Reise durchs Land. Danach können Sie den Garten des Pension mit unserer Pflanzenliste kennenlernen, in der Hängematte faulenzen, ins nahegelegene Schwimmbad gehen oder einen Abstecher in die Kleinstadt Ciudad Colón (Columbus, Stadt) machen.

  • 3. Tag:
    Nach dem Früstück geht es auf Ihre erste Entdeckungsreise in die Welt der tropischen Landwirtschaft. Sie bekommen morgens die Schlüssel des Geländewagens und dann kann es auch schon zum ersten Ziel gehen -
    in 1,5 h und über eine wunderschöne Route u.a. mit Blick auf den Pazifik zu erreichen. Auf dem Hof von Don Victor bei Puriscal werden Sie die Funktionsweise eines typischen Trapiche, die herkömmlichen Zuckerrohrpresse, angetrieben von zwei Ochsen, kennenlernen. Sie können frischen Zuckerrohrsaft trinken und eine absolut ökologische Form der Zuckerproduktion kennenlernen. Danach geht es auf eine kleine Tour im Ochsengespann. Auf unserer Rückfahrt zur Pension können Sie eine Zigarrenfabrik besichtigen und einen Stopp im Indianerreservat Quitirrisi machen. Alte traditionelle indianische Handerwerkskunst kann dort von Ihnen zu günstigen Preisen erworben werden.

  • 4. Tag:
    Heute werden Sie nochmals im Marañon frühstücken, um es dann für Ihre Tour zu verlassen. Die berühmte Panamericana bringt Sie aus dem Zentraltal hinaus ins pazifische Tiefland mit wesentlich höheren Temperaturen, um dann gleich wieder den Berg hinauf in das ehemalige Quäkerdorf Santa Elena zu fahren. Auf halbem Wege machen wir eine Pause in Guacimal, wo man nach einem erfrischendem Bad im Fluss oder Pool ein typisches Mittagessen verspeisen kann. 6 km nach Santa Elena in der atemberaubenden Nebelwaldlandschaft Monteverdes kommen Sie in Ihrer Unterkunft Ecoverde im kleinen Dorf Los Olivos an. Dort werden Sie sich in der frischen Gebirgsluft in den Cabañas am See gemütlich machen. Am Abend geniessen Sie ein typisches Abendessen.

  • 5. Tag:
    Nach dem Frühstück wandern wir ein Stück durch den märchenhaften Nebelwald der Lodge, beobachten bunte Vögel, und dann geht es zu den Kühen. Wie werden Kühe gemolken? Wir können es selbst probieren. Und wie wird der Käse gemacht? Heute haben Sie die Möglichkeit, alles das zu erfahren. Zur Käserei können wir reiten, oder wir beobachten den unweit gelegenen Vulkan Arenal bei seinen Ausbrüchen am besten, wenn es schon dunkel ist, dann können wir mit etwas Glück ein natürlichen Feuerwerk erleben. Bei starkem Sonnenschein bietet sich ein Bad im See an oder wir fahren mit dem Tretboot herum.

  • 6. + 7. Tag:
    Monteverde ist eines der Zentren des Ökotourismus. Hier haben Sie im Reservat Santa Elena, betrieben von der örtlichen Berufsschule, Gelegenheit, eine geführte Wanderung durch Primär- und Sekundarwald zu unternehmen. Auch kann man auf Hängebrücken auf Höhe der Baumkronen herumspazieren oder an einem Stahlseil durch den Urwald sausen (Canopy Tour). Wenn Sie Lust haben, können Sie auch eine ökologische Kaffeeplantage des fairen Handels besuchen, im Schmetterlingsgarten alles über Insekten erfahren, eventuell auch die Frosch- und Schlangensammlung bewundern. Selbstverständlich können Sie auch den Tag in Los Olivos verbringen und Bauern bei ihrer Arbeit begleiten oder einfach ausspannen.

  • 8. Tag:
    Wir verlassen Monteverde. Bevor wir wieder in die Tiefebene von Guanacaste kommen, besteht im alten Goldgräberort Las Juntas de Abangares die Möglichkeit ein altes Bergwerk zu besichtigen. Dann durchfahren wir Costa Ricas heisse und savannenartige Landschaften vorbei an riesigen Rinderweiden in Richtung Norden bzw. Nicargua und zweigen dann zur Curubanda-Lodge ab, nordwestlich vom Vulkan Rincon de la Vieja inmitten einer Hacienda gelegen. Unterwegs lohnt sich ein Zwischenstopp in Liberia, der Hauptstadt der Region. Dort können Sie die alte Lehmbauweise der Gegend kennenlernen.

  • 9. Tag:
    Unsere Gastgeber laden heute ein zum Ausritt auf die Hacienda, die wunderschöne Wälder und Flüsse einschliesst. Nachmittags besuchen wir dann die Schweinezucht, oder die Heissen Quellen ganz in der Nähe, erwärmt vom Vulkan und zum Bade ladend - Sie werden die Tage auf dem Hof von Curubanda geniessen.

  • 10. Tag:
    Heute werden wir in den Nationalpark Rincon de la Vieja geführt, ein Ort unglaublicher Artenvielfalt mit der Chance Affen, Nasenbären, Faultiere, Tucane und Papageien zu. Die Länge dieses Ausfluges ins Herz der Natur bestimmen Sie selbst.

  • 11. Tag:
    Vamos a la Playa. Wieder geht es über die Panamericana nach Liberia, von wo Sie auf die Halbinsel Nicoya fahren. Unterwegs lohnt sich ein Stopp in Casa del Sol. Dort können Sie sehen, wie die Sonne von Guanacaste zum Kochen genutzt wird. Auch können Sie hier ein Solaressen geniessen. Danach bleibt Zeit, um den kleinen Ort Guaitil zu besuchen und sich die alte Töpferkunst der indigenen Bevölkerung anzusehen. Aber nun gehts wirklich an den Strand über Nicoya nach Samara - ein kleiner Badeort mit Bilderbuch-Strand. Unser Hotel liegt natürlich direkt am Strand!

  • 12. Tag:
    Heute geniessen Sie einfach. Faulenzen Sie in der Hängematte, bauen Sie Sandburgen im tropischen Pazifiksand und träumen Sie.

  • 13. Tag:
    Braungebrannt, erholt und mit viel Energie geht es zur Pension im Zentraltal. Unterwegs überqueren Sie die moderne Brücke, welche die Halbinsel mit dem Festland verbindet. Es lohnt sich ein Zwischenstopp in Puntarenas. Besuchen Sie den Parque Marino, das Meereskundemuesum, welches die Universität mit lokaler Initaive aufgebaut hat. Krokodile, Haie und vielen Fische können dort von Ihnen bestaunt werden. Danach flanieren Sie an der Strandpromenade und können dort ein leckeres Eis lecken und dabei das Meer beobachten. Vielleicht ist ja auch gerade ein grosses Kreuzfahrtschiff an der Mole.

  • 14. Tag:
    Nachdem Sie den Pazifik und das Landleben in vollen Zügen genossen haben, ist es an der Zeit, die Hauptstadt San Jose zu besuchen. Das Goldmuseum, eins der besten der Welt, und das Museum für Kinder sind die Highlights Ihrer Citytour. Wir empfehlen Ihnen, das Mittagessen im Café Mundo zu geniessen und sich dort in die goldenen Zeiten von San Jose in den zwanzigerr Jahren versetzen zu lassen. Sollten Sie keine Lust auf Grossstadtflair haben, fahren Sie einfach auf den Vulkan Poás, geniessen Sie den Blick auf einen der grössten Vulkankrater der Welt und wandern Sie auf 2.700 m Höhe zur Lagune.

  • 15. Tag:
    Heute ist Ihr Abreisetag. Oder Sie entscheiden sich, auch noch die Karibik von Costa Rica kennenzulernen: Dann führt die Strecke durch den dichten Regenwald des Nationalparks Braulio Carillo ins karibische Tiefland an Guapiles und Siquirres vorbei nach Puerto Limón, der alten Metropole der Karibik und gleichzeitig wichtigster Hafen des Landes. Von Limón fahren Sie auf palmengesäumten Strassen nach Süden bis nach Gandoca in die Kooperative ASACODE. Hier werden Sie 2 Tage lang inmitten des tropischen Regenwaldes, seiner berauschenden Pflanzen- und Tierwelt, das Leben einiger Bauernfamilien teilen.

  • 16. Tag + 17. Tag:
    Es bleibt genügend Zeit, um die 51 Hektar Naturpark der Kooperative unter fachkundiger Betreuung kennenzulernen und zu erfahren, wie unsere Gastgeber Artenschutz betreiben. Am Strand von Gandoca haben Sie von März bis Juli die Möglichkeit, riesengrosse Lederschildkröten bei der Eiablage zu beobachten, durch Mangrovenwälder zu paddeln und/oder per Boot auf dem Meer Delphine zu beobachten. Auf dem Weg in unsere nächste Unterkunft können Sie auf Biohöfen erfahren, wie die Banane auch fair und ökologisch nach Deutschland kommen kann oder wie aus organisch-angebautem Kakao Bio-Schokolade entsteht.

  • 18.-20. Tag:
    Afrokaribische Lebensart werden Sie in Punta Uva und Puerto Viejo kennenlernen. Die schwarze Bevölkerung, welche kreolisches Englisch spricht, versetzt Sie in das jamaikanische Costa Rica. Geniessen Sie die Küche, welche auf den Gebrauch von Cocosmilch und Fisch setzt. Unser Hotel liegt direkt am ruhigsten Strand der Südkaribik und ein Riff lädt in 30 m Entfernung zum Schnorcheln ein. Falls Sie noch Lust auf Aktivitäten haben, bieten die Nationalparks Cahuita und Hitoy Cerere beste Möglichkeiten für Wanderungen und Tierbeobachtungen, die Gegend ist ideal zum Fahrradfahren, z.B. zum Indianerreservat Kéköldi mit seiner Leguanzucht.

  • 21. Tag:
    Heute gehts zurück, und wir haben 2 Möglichkeiten, ins Zentraltal zu kommen: ab Siquirres nach Cartago über die alte Route durch Kaffee- und Zuckerrohrplantagen vorbei am Botanischen Garten Lancaster und dem Vulkan Irazú. Oder über die gleiche schnellere Strecke wie auf der Hinfahrt. Zum Abschluss geniessen Sie noch einmal das Restaurant der Pension El Marañon mit seiner Nouvelle Cuisine de Costa Rica und verabschieden Sie sich von Costa Rica mit dem herlichen Ausblick auf den Vulkan Poas.

  • 22. Tag:
    Abreise

Termin:
Jederzeit

Teilnehmerzahl:
ab 2 Personen

Preis pro Person 2 Wochen:
EUR 1.099,-

Leistungen:
14 Übernachtungen mit Frühstück, Halbpension 2.-10.Tag, Betreuung vor Ort mit Führungen am 3.,5.,9., 10. Tag, Mietwagen Jeep Daihatsu Terios 3.-14.Tag.

Preis pro Person 3 Wochen:
EUR 1550,-

Leistungen:
21 Übernachtungen mit Frühstück, Halbpension 2.-10. & 15.-17. Tag, Betreuung vor Ort mit Führungen am 3.,5.,9.,10.,16.,17. Tag, Mietwagen Jeep Daihatsu Terios 3.-21.Tag.

Kinder bis einschl. 5 Jahren kostenlos, Kinder 6-11 Jahre 50% und Kinder 12-17 im Zimmer der Eltern 75% des Reisepreises